Es ist inzwischen eine Tradition beinahe wie Schoko-Weihnachtsmänner ab September: Wie auch die letzten Jahre schon, habe ich auch heute wieder ein paar Leseempfehlungen für dich. Ich hatte in den letzten Monaten viel Freude mit diesen Büchern und sie sind perfekt, um sie an einem verschneiten Tag gemütlich im Ohrensessel und mit einer warmen Tasse Tee zu genießen. Sie eignen sich aber natürlich auch als Last-Minute-Weihnachtsgeschenk.

Factfulness

von Ola Rosling, Hans Rosling und Anny Rosling-Rönnlund

Die Welt ist besser als du denkst!
Dieses Buch zeigte mir eindrucksvoll, wie wenig ich in vielen Bereichen über die Welt weiß. Und es geht nicht nur mir so.
Oder wusstest du beispielsweise, dass sich der Anteil der Menschen in extremer Armut über die letzten 20 Jahre halbiert hat?
Und was glaubst du, wie viele der einjährigen Kinder weltweit gegen mindestens eine Krankheit geimpft sind? 20, 50 oder 80%? Mich hat die richtige Antwort (80%) jedenfalls sehr überrascht!

Die unbewohnbare Erde

von David Wallace-Wells

Factfulness zeigt die vielen positiven Entwicklungen der Welt – redet aber auch über den Bereich, in dem es seit 30 Jahren keine Verbesserung gab: Klimawandel. Deshalb habe ich mich ein wenig in das Thema eingelesen – kurz bevor es sowieso alle Medien beherrschte.
Nach einigen Kapiteln von “Die unbewohnbare Erde” fühlte ich dann auch die Panik, über die Greta Thunberg immer redet. Es ist kurz nach 12 für uns, die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits offensichtlich.
Der Autor blickt in die nahe Zukunft und beschreibt mögliche Folgen des Klimawandels. Besonders faszinierend: Wissenschaftler können präzise berechnen, wie die Erde mit 1,5, 2, 2,5 oder mehr Grad Erwärmung aussehen wird. Und sie wissen auch genau, wie viel CO2 zu wie viel Erwärmung führt. Es wird nur von “möglichen Auswirkungen” geredet, weil das menschliche Handeln nicht vorhersehbar ist. David Wallace-Wells macht klar, was passiert, wenn wir einfach so weitermachen – daher auch der Name des Buches.

Das Geschenk

von David Baldacci

Es muss für mich natürlich nicht immer so ernst wie in den beiden obigen Büchern zugehen. Ich lese auch mal gerne ein etwas weihnachtlicheres Buch. Für alle, die den Autor kennen: Erwartet keinen typischen Baldacci. Das Geschenk ist kein Thriller mit weltrettendem Geheimagent.
Stattdessen ist es die schöne Erzählung von einer Zugfahrt durch die USA. Es ist gemütlich, interessant und keinesfalls langweilig. Einfach ein Buch zum Wohlfühlen. Genau das Richtige für die oben beschriebene Tasse Tee vor dem Kamin.

Schöne Feiertage

Falls du auch noch Leseempfehlungen für mich hast: Schreibe mir doch einen Kommentar. Gerade im Winter vertiefe ich mich gerne in ein gutes Buch, egal ob Roman oder Sachbuch.

Und damit wünsche ich dir schöne, ruhige und gemütliche Weihnachten!

Geballtes Wissen aus 5 Jahren AutomicBlog

Lade alle alten Artikel herunter:

  • Features, SQL-Tricks und nützliche Scripts
  • 63 wertvolle Artikel (+ Kommentare)
  • Beliebt bei Automic-Experten rund um die Welt

Melden Sie sich für den Newsletter an und Sie erhalten sofort alle Artikel.

[caldera_form id="CF5725e735c7499"]